Einsätze 2018

Brand landwirtschaftliches Objekt

 

Ein Bauernhof stand am 9. Juli in der Gemeinde Niederthalheim in Vollbrand. Neben den Sirenen vieler umliegenden Feuerwehren heulte auch die der FF Rüstorf. Gemeinsam mit 2 anderen Feuerwehren legten wir eine Zubringerleitung von einem Bach, der mehrere hundert Meter vom Brandobjekt entfernt war, um die Strahlrohre mit Wasser zu versorgen. Insgesamt kämpften 16 Feuerwehren gegen die Flammen. Die Brandursache ist noch ungeklärt.


Brandmeldealarm

 

...so lautete der Alarmtext in den frühen Abendstunden des 1. Julis. In einer Johannisthaler Firma schlug aus ungeklärter Ursache der Brandmelder Alarm. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm.


Brandmeldealarm

 

Am Freitag, 29. Juni, wurde die FF Rüstorf und zwei weitere Feuerwehren zu einem Brandmeldealarm in eine Firma nach Kaufing gerufen. Es handelte sich um einen Täuschungsalarm, der vermutlich durch Staubentwicklung ausgelöst wurde.


Tierrettung

 

Am 18. Juni wurden wir zu einer Tierrettung nach Mühlwang gerufen. Ein Rehkitz war in den Mühlbach gestürzt und drohte zu ertrinken. Passantinnen sahen das Tier im Wasser treiben und riefen die Einsatzkräfte. Es konnte aus dem Wasser gerettet und versorgt werden.


Brand Baum, Flur, Böschung 

 

… lautete der Alarmtext am 17. Juni. Im Garten eines Rüstorfer Haushaltes war ein Komposthaufen aufgrund von Selbstentzündung in Brand geraten. Die Besitzer begannen sofort mit eigenen Löschversuchen. Die FF Rüstorf traf rasch am Einsatzort ein und konnte das Feuer schnell bekämpfen.


Personenrettung

 

Der Alarmtext am 23. Mai lautete "eingeschlossene Person in Lift". 
Aufgrund des Stromausfalles, der durch das Gewitter in mehreren Teilen der Gemeinde ausgelöst wurde, blieb ein Lift in Rüstorf stecken und hielt eine Person gefangen. Die Einsatzkräfte konnten die eingesperrte Person durch den Notbetrieb aus dem Lift befreien.


Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

 

... lautete der Alarmtext am Morgen des 2. März. Zwei Fahrzeuge waren am Rüstorfer Berg miteinander kollidiert. Die Kameraden der FF Rüstorf beseitigten die Autos und reinigten die Unfallstelle.


Fahrzeugbergung

 

Am 21. Jänner wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf die B135 gerufen. Ein Fahrzeug war durch die winterlichen Fahrverhältnisse von der Fahrbahn abgekommen und in ein anliegendes Feld gerutscht, wo es steckenblieb. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurden zwei Fahrzeuge im Feld vorgefunden: das zweite Fahrzeug wollte dem Unfallfahrzeug zur Hilfe kommen und blieb ebenfalls stecken. Die FF Rüstorf barg beide Fahrzeuge mittels Seilwinde. Die Kameraden konnten nach etwa 30 Minuten wieder ins Zeughaus einrücken.


Fahrzeugbergung

 

Am 11. Jänner in den frühen Abendstunden wurde die FF Rüstorf zu einem Verkehrsunfall gerufen. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich des Rüstorfer Bergs miteinander. Die Kameraden reinigten die Unfallstelle und beseitigten die Unfallfahrzeuge.